zusammen mit dem drei-t-theater, Brühl

"Frechheit! Gemeinheit! Das ist der Gipfel! Das kann ich doch nicht auf mir sitzen lassen!
Dabei hätte es so ein schöner Tag werden können: Den neuen Gang habe ich gebuddelt, auch die Hügel können sich sehen lassen.
Und dann? Dann landet etwas direkt auf meinem Kopf. Es ist braun und weich und warm und... es stinkt. 

Das wird doch wohl nicht ...? Wie ist das möglich? Warum passiert das ausgerechnet mir? Und: Wer war das?"