Neben seiner Tätigkeit als Figurenspieler und
–bildner arbeitet Stephan Wunsch auch als Regisseur und Berater für andere Bühnen. Er leistet Hilfe bei der Erarbeitung einer spannungsreichen Dramaturgie, bei der kontrastreichen Ausgestaltung der Figurenkonstellation sowie bei der Erstellung einer lebendigen Textfassung an, bietet Figuren-Coaching für bestehende Inszenierungen und betreut neu entstehende Stücke von der Idee bis zur Premiere.

Bisherige Regie- und Beratungsarbeiten u.a. für Inszenierungen von theater couturier (Premiere der Stücke jeweils an der Schaubude Berlin), Heinrich Heimlich (Frederik; jetzt FITHE – Figurentheater aus Ostbelgien), 3-T-Theater; außerdem Regieprojekte im Rahmen der 4. Deutschen Figurentheaterkonferenz (Northeim) und im Auftrag des Deutschen Amateurtheaterverbandes.